Wölfer bewegt die Welt

Aktuelles

Insolvenz beendet! Wölfer wird weiterhin produzieren!

Die Firma Wölfer hat es erfolgreich geschafft die Insolvenz mit Hilfe eines Investors zu überstehen und hat nun eine positive Perspektive mit einem starken Partner.

Pressemitteilung                 

Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik Osnabrück startet         mit neuer Stärke und gesichertem Auftragsvolumen

- Aufbruchstimmung nach erfolgreicher Sanierung und neuem Investor - Große Mehrheit der Lieferanten hat Treue gehalten - Neue innovative Projekte und steigender Auftragsbestand beim Neustart -

Osnabrück, 21. Oktober 2019. Aufbruchstimmung bei der Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik Osnabrück GmbH: Innerhalb von nur sechs Monaten ist es dem Unternehmen gelungen, das im Januar 2019 eingeleitete und in Eigenverwaltung durchgeführte Verfahren erfolgreich zu beenden. Jetzt kann Franz Wölfer mit neuer Stärke im Markt durchstarten. Das 1945 in Osnabrück gegründete Familienunternehmen entwickelt und produziert Elektromotoren, die im In- und Ausland in vielen Hafenkränen, in der Marine- und Offshore-Technik sowie im Bergbau und in der Stahlindustrie eingesetzt werden.

Die Sanierung des Unternehmens hatte die Geschäftsleitung konsequent umgesetzt und dank des neuen Investors, der Menzel Gruppe aus Berlin, die Grundlage für den Neustart gelegt. Jetzt sorgen neue innovative Projekte für neue Schubkraft. So arbeitet das Familienunternehmen im Bereich der Forschung und Entwicklung an einem europäischen Förderprojekt, bei dem die Spezialisten aus Osnabrück eine ‚Black Box’ entwickeln. Diese Black Box zeichnet mit Hilfe von Sensoren wichtige Parameter der Elektromotoren auf. Die Aufzeichnungen geben wichtige Hinweise und warnen frühzeitig vor Fehlern, etwa vor Überhitzung, sodass schnell entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können.

„Mein Dank richtet sich selbstverständlich nicht nur an die Menzel Gruppe, die durch den Erwerb der Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik Osnabrück GmbH das Fundament für diesen Neuanfang gelegt hat und uns mit ihrem Know-how zusätzliche neue Möglichkeiten auf dem Markt eröffnen konnte. Wir danken auch all unseren Lieferanten, die uns in einer schwierigen Phase die Treue gehalten haben. Jetzt können wir uns mit neuer Kapitalbasis auf einem hoch kompetitiven Markt im kostenintensiven Projektgeschäft behaupten“,

Geschäftsführer Josef Winkels.

Das Osnabrücker Unternehmen freut sich über die hohe Nachfrage nach Elektromotoren aus dem In- und Ausland. Sowohl die Anzahl der Ausschreibungen, als auch die Auftragseingänge steigen stetig. Darüber hinaus arbeiten die Osnabrücker Spezialisten an einem Großprojekt in den USA, einem interessanten Markt, in dem das Familienunternehmen viel Potential sieht.

Über Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik Osnabrück GmbH

Die Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik in Osnabrück wurde 1945 gegründet. Das Unternehmen produziert hocheffiziente Motoren für individuell angepasste Antriebslösungen nach höchsten Qualitätsstandards. Weltweit sind Kunden von der Leistungsstärke, Kompaktheit, Dynamik und dem

hohen Wirkungsgrad der innovativen Produkte überzeugt. In der Herstellung von Motoren für die Hebezeugtechnik ist das Unternehmen weltweit zertifiziert und einer der Qualitäts- und Technologieführer. Die Wölfer-Motoren zeichnen sich durch ihr robustes Design, einen hohen Wirkungsgrad und ihre enorme Leistungsstärke und Langlebigkeit aus. Das Unternehmen baut Niederspannungsmotoren nach individuellen Kundenwünschen, die perfekt auf die Anwendungssituation abgestimmt sind. Die Motoren verfügen insgesamt über erstklassige Regeleigenschaften und verursachen geringe Lebenszykluskosten.

Über die Menzel Gruppe

Die Menzel Gruppe mit der Menzel Elektromotoren GmbH und ihren Serviceunternehmen ist ein unabhängiges mittelständisches und international tätiges Unternehmen der Antriebstechnik. Es blickt

auf eine über 90 Jahre lange Erfahrung in der Produktion und Lieferung von Elektromotoren für Industrieanwendungen aller Art. Die Kunden des Familienunternehmens aus Berlin kommen aus aller Welt. Auftraggeber sind die Stahl- und Schwerindustrie, Bergwerke, Kraftwerke, Zementwerke oder Wasserpumpstationen. Ein Schwerpunkt liegt in der Fertigung von individuellen Elektromotoren sowie in Sonderausführungen. Die Menzel Gruppe verfügt neben dem Hauptproduktionsstandort in Berlin-Moabit über eine Tochtergesellschaft in Peine bei Hannover sowie über Vertriebsbüros in diversen europäischen Ländern und Vertriebspartner weltweit.
Weitere Informationen unter: www.menzel-motors.com

Ansprechpartner für die Medien

Pietro Nuvoloni
dictum media gmbh
Zollstockgürtel 63 | 50969 Köln
Telefon: +49 - 221 - 39 760 670
nuvoloni@dictum-media.de
www.dictum-media.de