Wölfer bewegt die Welt
Deutsch English Russisch Polnisch 

Entwicklung einer neuen wassermantelgekühlten Motorenserie

Wölfer arbeitet an einer neuen wassermantelgekühlte Motorenserie. Im Januar diesen Jahres hat die Franz Wölfer Elektromaschinenfabrik Osnabrück GmbH den ersten wasser­mantelgekühlten Drehstrom-Asynchronmotor mit einer Bemessungs­leistung von 230kW – S1 getestet. Dieser Motor ist der Prototyp der neuen wasstermantelgekühlten Motorenserie, die Wölfer dieses Jahr in den Markt bringen wird.

 

Im Jahr 2016 entwickelte Wölfer den ersten wasser­mantel­gekühlten Drehstrom-Asynchronmotor für Frequenz­umrichterbetrieb. Derzeit untersuchen wir für den 4-polige Motor der Baugröße 280 den Nutzen eines zweiten internen Kühlkreislaufes, um die max. mgl. Leistung des Motors im Vergleich zum Standard weiter zu erhöhen.

 

Durch dieses neuentwickelte Kühlverfahren ist es unseren Kunden möglich, kompaktere, leichtere und dynamischere Motoren in Wölfer-Qualität einzusetzen. Wie alle anderen Wölfer-Motoren überzeugen auch die wasser­mantel­gekühlten Motoren durch eine individuell ausgelegte Handwicklung, einer sehr geringes Massenträgheitsmoment und einem Kippmoment von bis zu 450%. Zusätzlich ist es selbstverständlich möglich, die Motoren mit Zusatzequipment wie z.B. Temperatursensoren für Wicklung und Lager, Schwingungssensoren, isolierten Lagern, angebauten Bremsen und Impulsgebern auszustatten.

 

Wölfer geht mit dieser neue Motorenserie weiter auf dem Weg, das Geschäft auf neue Kunden und Branchen auszurichten, insbesondere im Bereich Bergbau, Stahlwerke sowie Propellerantriebe auf Schiffen. Es ist natürlich auch geplant, diese Motoren in einem der bisherigen Kernmärkte, Schwimmkrane und Windenantrieben im Offshore-Sektor, einzusetzen. Momentan werden hier häufig die innengekühlten stahlgeschweißten Sondermotoren in der Schutzart IP23 eingesetzt. Für all die Fälle, in denen eine höhere Schutzart erforderlich ist, z.B. IP56, kann zukünftig der neuentwickelte wassermantelgekühlte Motor anstelle des bisherigen oberflächen-luftgekühlten Motors eingesetzt werden. In diesen Fällen überzeugt der wassermantelgekühlte Motor durch seine kompaktere Bauweise im Vergleich zum oberflächen-luftgekühlten Motor. Somit kann der Kunde einen kleineren, leichteren und dynamischeren Motor einsetzen als in der Vergangenheit.

 

Die wassermantelgekühlte Motorenbaureihe wird zukünftig in 4-poliger und 6-poliger Ausführung von IEC-Baugröße 180 bis zur IEC-Baugröße 450 erhältlich sein.

 

Wenn Sie Interesse an dieser neuen Motorenbaureihe haben, wenden Sie sich gerne an unsere Kollegen im Vertrieb (saleswoelfer-motorencom).